4. Workshop Business Intelligence (WSBI 12)

der GI-Fachgruppe Business Intelligence
in Zusammenarbeit mit der Fachgruppe Wirtschaftsinformatik
der Fachhochschule Mainz

zum Thema

Revolution oder Evolution - Neue Trends in der Business Intelligence

 am 27. und 28. September 2012 in Mainz

Inhalt

Die Diskussion aktueller Trends in der „Business Intelligence“ (BI) ist vielstimmig. So versprechen sowohl dedizierte In-Memory-Appliances als auch Cloud-basierte BI-Ansätze das Ende von Performance-Engpässen und eine Erhöhung der Agilität. Mit „Big-Data“ und NoSQL-Datenhaltungen rücken semi- und unstrukturierte Quellsysteme wieder stärker in den Fokus. „Self-Service-BI-Ansätze“ stehen für eine Emanzipation der Fachbereiche in der Informationsversorgung, die mit integrierten DWH-Architekturen vereinbar sind. Auf der Seite der Frontends erfahren derzeit die Themen Mobile BI und Visual Analytics hohe Aufmerksamkeit.

Die diversen Innovationen können nicht darüber hinwegtäuschen, dass eine Reihe grundsätzlicher Fragen der BI weiterhin unbeantwortet bleibt, etwa hinsichtlich einer übergreifenden Metadatenhaltung, einer endbenutzertauglichen Bereitstellung anspruchsvoller Analysewerkzeuge, dem Informationsqualitätsmanagement, einem gleichzeitig effizienten und agilen Betrieb, der Gestaltung der Schnittstelle zur operativen Systemwelt oder der Erschließung komplex-strukturierter Datenquellen.

Dieses Spannungsfeld zu strukturieren und hieraus zielgerichtet neue Lösungsansätze zu formen erfordert einen methodisch abgesicherten und theoretisch fundierten Erkenntnisssockel. Hier kommt der gleichsam anwendungs- und gestaltungsorientierte Ansatz der Wirtschaftsinformatik zum Tragen.

Ziel des Workshops ist es, innovative Forschungsansätze und Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Business Intelligence (BI) zu präsentieren, zu diskutieren und in Bezug zu setzen. Vorgestellt werden sollen neben originären Forschungsergebnissen bewusst auch Zwischenergebnisse aus Forschungsprojekten (Research in Progress), konkrete Forschungsideen sowie neue methodische Herangehensweisen.

Agenda

27.09.12 Donnerstag

16:00-16:30

Begrüßung, Vorstellung der Agenda

16:30-17:30

Neuigkeiten aus der Fachgruppe, Organisatorisches, Ankündigungen, zukünftige Aktivitäten

17:30-17:45

Kaffeepause

17:45-19:00

Revolution oder Evolution - Neue Trends in der Business Intelligence (Diskussion & Vorbereitung Relaunch Forschungslandkarte)

ab 19:00

gemeinsames Abendessen

28.09.12 Freitag

08:00 - 08:45

Clemens Haußmann
(Universität Stuttgart):

Erstellung eines Konzepts für ETL-Prozesse zur Befüllung von produktorientierten Datawarehouses

08:45 - 09:30

Sarah Otyepka, Benjamin Mosig und Marco C. Meier
(Universität Augsburg):

Towards an Economic Foundation for the Decision between Agile and Plan-driven Project Management in a Business Intelligence Context

09:30-09:45

Kaffeepause

09:45-10:30

Adrian Juan
(CAS Software AG):

Assisted migration of enterprise applications to the Cloud - A hybrid Cloud approach

10:30-11:15

Axel Klarmann
(Universität Leipzig):

Entscheidungsunterstützung in logistischen Netzwerken - Ansätze für eine Umsetzung

11:15-11:30

Kaffeepause

11:30-12:15

Eingeladener Vortrag:
Dr. Ralf Finger (Information Works):

Grundlagen und Einsatzmöglichkeiten von In-Memory für Business Intelligence am Beispiel SAP HANA

12:15-13:30

Mittagspause

13:30-14:15

Eingeladener Vortrag:
Prof. Dr. André Brinkmann (Universität Mainz):

Storage-Systeme der Zukunft

14:15-15:45

Relaunch Forschungslandkarte BI &

Abschlussdiskussion

Tagungsort

FH Mainz,
Standort Campus,

Lucy-Hillebrand-Str. 2,
55128 Mainz
Raum m3.26       

Informationen zum Standort oder zur Anreise:       
http://www.fh-mainz.de/hochschule/standorte/standort-campus/index.html       

Parkmöglichkeiten sind gegeben; die Schranken sind derzeit dauerhaft geöffnet.
Bitte Hinweis zur Navi-Angabe beachten.

Beispiele für erwünschte Themen

  • “BI in the Cloud” und BI Sourcing
  • In-Memory-BI und BI-Appliances
  • BI und Big-Data / NoSQL
  • Self-Service-BI
  • Mobile BI
  • Visual Analytics
  • Metadatenmanagement
  • Datenqualitäts- und Stammdatenmanagement
  • Informationsbedarfsanalysen
  • BI-Governance, Entwicklungs- und Betriebskonzepte sowie deren Werkzeugunterstützung
  • Neue BI-Anwendungsdomänen (z. B. BI in Unternehmensnetzwerken und ‑verbünden, BI in der Öffentlichen Verwaltung, Corporate Social Responsibility, BI in Produktion und Logistik)
  • Prozessorientierte BI, Operational BI, Business Process Intelligence etc.
  • Anspruchsvolle Analysemethoden und -werkzeuge (z. B. „Advanced Analytics“, Planung und Simulation,  Decision Support Systems, Case-Based Reasoning)
  • Methoden und Konzepte für eine rigorose und relevante BI-Forschung

Weitere Ergänzungen sind willkommen.

Zeitplan

  • Einreichungen bis: verlängert bis zum 06.08.2012
  • Benachrichtigung über Annahme: 20.08.2012
  • Finalfassungen: 03.09.2012

Einreichungen

  • Für eine Teilnahme ist ein Beitrag in englischer oder deutscher Sprache einzureichen. Dieser ist im MS-Word-Format an baars(at)wi.uni-stuttgart.de zu schicken. Die Zitation sollte sich an den Vorgaben der APA (American Psychological Association) orientieren, vgl. hierzu http://www.apastyle.org/faqs.html.
  • Eine Dokumentenvorlage mit weiteren Formatierungsvorgaben finden Sie hier.
  • Umfang von max. 3500 Worten (ohne Literaturverzeichnis)
  • Alle Einreichungen werden doppelt blind begutachtet. Die angenommenen Beiträge werden als Open-Access-Publikation über die CEUR Workshop Proceedings (CEUR-WS.org) verlegt.  

Tagungsband

Bei einer hinreichenden Anzahl akzeptierter Einreichungen wird der Tagungsband als Open-Access-Publikation ist in den CEUR-Workshop-Proceedings veröffentlicht.

Programmkomitee

  • Dr. Henning Baars, Universität Stuttgart
  • Dr. Ralf Finger, Information Works
  • Prof. Dr. Peter Gluchowski, Technische Universität Chemnitz
  • Prof. Dr. Andreas Hilbert, Technische Universität Dresden
  • Prof. Dr. Hans-Georg Kemper, Universität Stuttgart
  • Prof. Dr. Anett Mehler-Bicher (Fachhochschule Mainz)
  • Prof. Dr. Bodo Rieger, Universität Osnabrück

Kontakt

Dr. Henning Baars, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik I, Universität Stuttgart
Breitscheidstr. 2c – 70174 Stuttgart
Tel.: 0711 – 6858 83037, E‐Mail: baars@wi.uni‐stuttgart.de                                                           

Haupttext

Nach oben


http://fg-wi-bi.gi.de/aktivitaeten/2012-mainz.html