Zweites Forschungskolloquium
Business Intelligence (FKBI 10)

 

der GI Fachgruppe 5.8 Management Support Systems
in Zusammenarbeit mit dem Competence Center for
Business Intelligence an der TU Dresden zum Thema:

 

Business Intelligence im Spannungsfeld
zwischen Effizienz und Agililtät

 

am 17. und 18. September 2010 in Dresden

Inhalt

Die unter „Business Intelligence“ (BI) diskutierten Infrastrukturen für die integrierte Managementunterstützung müssen zunehmend widersprüchlichen Anforderungen an Anwenderorientierung, Modellkomplexität, Agilität  und Kosteneffizienz gerecht werden.

Auf der einen Seite werden in aktuellen BI-Systemen

  • neuartige Datenquellen erschlossen (z.B. RSS-Feeds, Bild-, Ton- und Videodaten, Maschinen- und Sensordaten, Blogging- und Mikro-Blogging-Einträge etc.),
  • anspruchsvolle Analysefunktionalität verfügbar gemacht (Advanced Analytics, Planung und Simulation, Social Network Analysis usw.),
  • Techniken des Web-2.0 für eine stärkere Benutzerorientierung eingebunden sowie
  • innovative Ansätze zur flexiblen Verknüpfung der diversen Komponenten genutzt (z.B. über Webservice- und/oder Mashup-Technologien).

Auf der anderen Seite rückt die Wirtschaftlichkeit der oftmals sehr ressourcenintensiven BI in den Mittelpunkt. Ohne systematisch konzeptionalisierte und werkzeuggestützte Entwicklungs- und Betriebsprozesse sind die Infrastrukturen kaum noch zukunftsfähig zu gestalten.

Die Wirtschaftsinformatik mit ihrer konstruktions- und praxisorientierten Grundausrichtung ist hier gefordert, wissenschaftlich fundierte Ideen und Erkenntnisse einzubringen.

Ziel des Kolloquiums ist es vor diesem Hintergrund, innovative Forschungsansätze und Forschungsergebnisse aus den Themenfeldern Business Intelligence (BI) bzw. Management Support Systeme (MSS) vorzustellen, zu diskutieren und in Bezug zu setzen. Vorgestellt werden sollen neben originären Forschungsergebnissen bewusst auch Zwischenergebnisse aus Forschungsprojekten (Research in Progress), Forschungsideen sowie neue methodische Herangehensweisen.

 

Tagungsband

Der Tagungsband ist über die CEUR-Workshop-Proceedings verlegt und unter ceur-ws.org/Vol-663 abrufbar.

 

Programmkomitee

  • Dr. Henning Baars, Universität Stuttgart
  • Dr. Ralf Finger, Information Works
  • Prof. Dr. Andreas Hilbert, Technische Universität Dresden
  • Prof. Dr. Peter Gluchowski, Technische Universität Chemnitz
  • Prof. Dr. Hans-Georg Kemper, Universität Stuttgart
  • Prof. Dr. Bodo Rieger, Universität Osnabrück

 

Kontakt

Dr. Henning Baars, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik I, Universität Stuttgart
Breitscheidstr. 2c – 70174 Stuttgart
Tel.: 0711 – 6858 83037, E‐Mail: baars@wi.uni‐stuttgart.de                                                            


http://fg-wi-bi.gi.de/aktivitaeten/2010-dresden.html