6. Workshop Business Intelligence (WSBI 14)

der GI-Fachgruppe Business Intelligence
in Zusammenarbeit dem Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik IV der Universität Mannheim

und unterstützt durch die PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft

zum Thema

Business Intelligence in Zeiten von Big Data

am 01. August 2014 in Mannheim

Inhalt

Kaum ein Thema dominiert die betriebliche IT derzeit so sehr wie "Big Data". Versprochen wird nicht weniger als eine Revolution der betrieblichen Informationsversorgung. Aus Sicht der Business Intelligence (BI) handelt es sich zunächst erst einmal um eine Erweiterung des Instrumentariums der IT-basierten Entscheidungsunterstützung: Es sind die massiv-parallelen Infrastrukturen, die neuen Datenbanktechnologien sowie die Bezüge zu den Themen "Cloud Computing", "Social BI", "Advanced und Predictive Analytics", "In-Memory-BI", "Operational and Process-centric BI" sowie"Mobile BI", die der BI neue Facetten hinzufügen. Gleichzeitig sind diese Themen eng mit dem Versprechen einer agileren BI verknüpft.

Die Innovationen dürfen allerdings nicht den Blick darauf verstellen, dass weiterhin grundlegende Fragen der BI-Governance, des Stammdaten- und Datenqualitätsmanagements sowie der BI-Organisation geklärt werden müssen - deren Übertragung auf Big-Data-Umgebungen noch gänzlich ungeklärt ist.

Der Workshop widmet sich diesen Bereichen sowie den hiermit verknüpften Thematiken. Besonderes Augenmerk wird auf Forschungsarbeiten gelegt, die einzelne Innovationen einordnen und strukturieren oder die verschiedene Trends bündeln, kombinieren und kontrastieren.

Ziel des Workshops ist es hierbei, innovative Forschungsansätze und Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Business Intelligence (BI) zu präsentieren, zu diskutieren und in Bezug zu setzen. Vorgestellt werden sollen neben originären Forschungsergebnissen bewusst auch Zwischenergebnisse aus Forschungsprojekten (Research in Progress), konkrete Forschungsideen sowie neue methodische Herangehensweisen.      

Ausrichtung und Zielgruppe

Auch in diesem Jahr ist der Workshop auf die Vorbereitung hochwertiger Publikationen ausgerichtet. Zielgruppe sind dabei insbes. Doktoranden. Eine Veröffentlichung von eingereichten und diskutierten Beiträgen im Tagungsband ist optional (Entscheidung durch die Autoren im Anschluss an den Workshop), sodass eine spätere Einreichung bei anderen Konferenzen oder Journalen möglich wird. Weiterhin erfolgt eine doppelte Begutachtung jeder Einreichung.

Agenda

31.07.14 Donnerstag

ab 18:00

Gemeinsames Abendessen im „Restaurant Rheinterrassen“ (Mannheim)

01.08.2014 Freitag

09:00-09:15

Henning Baars

Begrüßung, Organisatorisches

09:15-10:00

Enrico Graupner, Enrico Urbitsch, Alexander Mädche

A Conceptualization and Operationalization of Process Visibility Capabilities

10:00-10:45

Katja Funke, Sebastian Olbrich

Big Data as Challenge of Information Integration – The Case of CRM at a Cross-Segment Insurance Group

11:00-11:30

Gastvortrag Ralf Finger /
Information Works

Social-Media-Analysen

11:30-12:00

Gastvortrag Carsten Hentrich /
PricewaterhouseCoopers AG

Digital Transformation 

12:00-13:00

Mittagspause

13:00-13:45

Uwe Wieland, Marco Fischer, Andreas Hilbert

Vom Prozessmodell zum analytischen Informationssystem für diskrete Produktionsprozesse –  Erweiterung einer Sprachbeschreibung

14:00-15:00

Gastvortrag Norbert Koppenhagen /
SAP AG

Big Data bei der SAP

15:00-15:45

Vera Kolle-Görgen, Martin Kretzer,
Alexander Mädche 

The Impact of BI Platform Individualization on an Organization’s Structure: An Action Research Study

15:45-16:15

Abschlussdiskussion / Workshop zu weiteren Aktivitäten der Fachgruppe

Tagungsort

Universität Mannheim
Schloss im Ostflügel
Raum SO 418 – Bahnhofsturm 

Hier eine Anreiseskizze.

Am Vorabend gemeinsames Abendessen im Restaurant Rheinterrassen.

Hotelempfehlung: InterCity Hotel Mannheim (http://de.intercityhotel.com/Mannheim/InterCityHotel-Mannheim), direkt am Hauptbahnhof. Von dort sind es 5-10 Minuten Fußweg zum Veranstaltungsraum.

Beispiele für erwünschte Themen

  • BI und Big-Data / NoSQL
  • BI in the Cloud und BI-Sourcing
  • In-Memory-BI
  • Mobile BI
  • Advanced, Predictive und Visual Analytics
  • Agile BI und Self-Service-BI
  • Metadatenmanagement; Datenqualitäts- und Stammdatenmanagement
  • BI-Governance, Entwicklungs- und Betriebskonzepte sowie deren Werkzeugunterstützung
  • Neue BI-Anwendungsdomänen (z. B. BI in Unternehmensnetzwerken und ‑verbünden, BI in der Öffentlichen Verwaltung, Corporate Social Responsibility, BI in Produktion und Logistik)
  • Prozessorientierte BI, Operational BI, Business Process Intelligence etc.
  • Anspruchsvolle Analysemethoden und -werkzeuge (z. B. „Advanced Analytics“, Planung und Simulation,  Decision Support Systems, Case-Based Reasoning) 

Weitere Ergänzungen sind willkommen.

Zeitplan

  • Einreichungen bis: 06.07.2014
  • Benachrichtigung über Annahme / Gutachten:  20.07.2014
  • Workshop und Präsentation: 01.08.2014
  • Finalfassungen (nur bei Veröffentlichung im Tagungsband):  22.08.2014

Einreichungen

  • Für eine Teilnahme ist ein Beitrag in englischer oder deutscher Sprache einzureichen. Dieser ist im MS-Word-Format an baars(at)wi.uni-stuttgart.de zu schicken. Die Zitation sollte sich an den Vorgaben der APA (American Psychological Association) orientieren, vgl. hierzu http://www.apastyle.org/faqs.html.
  • Eine Dokumentenvorlage mit weiteren Formatierungsvorgaben finden Sie hier.
  • Umfang von max. 5000 Wörtern (ohne Literaturverzeichnis)
  • Alle Einreichungen werden doppelt blind begutachtet.
  • Bei einer hinreichenden Zahl von Beiträgen können diese auf Wunsch als Open-Access-Publikation verlegt werden.  

Tagungsband

Bei einer hinreichenden Anzahl akzeptierter Einreichungen wird der Tagungsband als Open-Access-Publikation veröffentlicht.

Programmkomitee

  • Dr. Henning Baars, Universität Stuttgart
  • Dr. Ralf Finger, Information Works
  • Prof. Dr. Peter Gluchowski, Technische Universität Chemnitz
  • Prof. Dr. Andreas Hilbert, Technische Universität Dresden
  • Prof. Dr. Hans-Georg Kemper, Universität Stuttgart
  • Prof. Dr. Alexander Mädche, Universität Mannheim
  • Prof. Dr. Bodo Rieger, Universität Osnabrück

Kontakt

Dr. Henning Baars, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik I, Universität Stuttgart
Keplerstr. 17 – 70174 Stuttgart
Tel.: 0711 – 6858 83037, E‐Mail: baars@wi.uni‐stuttgart.de                                                           

Nach oben