Multikonferenz Wirtschaftsinformatik 2008

26.-28. Februar 2008, München

 

Business Intelligence beschäftigt sich mit der IT-basierten Entscheidungsunterstützung und fokussiert heute zunehmend prozessorientierte, unternehmensumfassende bzw. unternehmensübergreifende Ansätze. Business Intelligence eröffnet somit neue Potentiale im Rahmen der Organisationssteuerung, konfrontiert die Wissenschaft und Praxis jedoch auch mit komplexen Herausforderungen bei der Konzeption, dem Aufbau und dem Betrieb anspruchsvoller Lösungen.

Im Rahmen der Teilkonferenz werden originäre Arbeiten aus den Themenfeldern Business Intelligence (BI) und integrative Management Support Systems (MSS) präsentiert und diskutiert. Insgesamt werden 10 Beiträge vorgestellt, die nach doppeltblinder Begutachtung aus insgesamt 20 Einreichungen ausgewählt werden konnten.

So werden im Bereich der BI-Entwicklung und des BI-Betriebs die RDF-basierte Metadatenmodellierung, die Planung adäquater BI-Portfolios und die verschiedenen Varianten einer bedarfsangemessenen BI-Organisation thematisiert. Zwei Beiträge widmen sich insbesondere der Integration von geschäftsprozessorientierten Ablaufdaten und beschäftigen sich mit der Gestaltung und Nutzung sog. „Process Warehouses“ sowie der wirksamen Nutzung analytischer Informationen im operativen Kontext. Die Relevanz des Einsatzes geeigneter BI-Lösungen im Bereich wissenschaftlicher Einrichtungen wird durch zwei weitere Beiträge verdeutlicht, in denen der Balanced- Scorecard-Ansatz und eine simulationsbasierte Analyse für die Ressourcenallokation im Hochschulwesen präsentiert werden. Die semi-automatische Überwachung betriebswirtschaftlicher Zielsysteme, die BI-gestützte Analyse unternehmensinterner Kommunikationsprozesse und ein Beitrag über Potentiale des Produkt-Mining im Web 2.0 runden das Programm der Teilkonferenz ab und bieten wertvolle Einblicke in innovative BI-Anwendungsdomänen.

Vorträge

  • Stefan Hartmann, Martin Weber: "Semantisch homogene Beschreibung von Data-Warehouse-Metadaten mit RDF"
  • Frank Bensberg: "BI Portfolioplanung – Handlungsfelder und methodische Aspekte"
  • Carsten Unger, Hans-Georg Kemper: "Organisatorische Rahmenbedingungen der Entwicklung und des Betriebs von Business Intelligence – Ergebnisse einer empirischen Studie"
  • Michael Becker, Peter Chamoni: "Ein modellbasierter, integrierter Ansatz zur Gestaltung und Nutzung eines Process Warehouse"
  • Eckart J. Schröer, Managing Director, Head of Information Management, Unicredit Markets & Investment Banking: „Organisation, Prozesse und Technologie für eine agile Business Intelligence“
  • Tobias Bucher, Barbara Dinter: "Anwendungsfälle der Nutzung analytischer Informationen im operativen Kontext"
  • Harald Kienegger, Carsten Felden: "Das Balanced-Scorecard-Konzept zur Lehrstuhl-Steuerung"
  • Markus Gelhoet, Bodo Rieger: "Simulationsbasierte Analyse des Wirkungsgrades einer formelbasierten Ressourcenallokation im Hochschulwesen"
  • Sascha Koch, Yvette Teiken: "Semi-automatische Überwachung von Zielsystemen"
  • Johannes Putzke, Kai Fischbach, Detlef Schoder: "Business Intelligence und die Analyse unternehmensinterner Kommunikationsprozesse"
  • Carolin Kaiser: "Produkt-Mining im Web 2.0"

Veranstalter

  • Prof. Dr. Bodo Rieger, Universität Osnabrück
  • Prof. Dr. Hans-Georg Kemper, Universität Stuttgart

Programmkomitee

  • Dr. Wolfgang Behme, Continental AG, Hannover
  • Prof. Dr. Peter Chamoni, Universität Duisburg-Essen
  • Dr. Barbara Dinter, Universität St. Gallen
  • Prof. Dr. Carsten Felden, TU Bergakademie Freiberg
  • Prof. Dr. Roland Gabriel, Universität Bochum
  • Prof. Dr. Peter Gluchowski, TU Chemnitz
  • Prof. Dr. Wilhelm Hummeltenberg, Universität Hamburg
  • Prof. Dr. Hans-Georg Kemper, Universität Stuttgart (Vorsitz)
  • Prof. Dr. Peter Lehmann, Hochschule der Medien Stuttgart
  • Dr. Wolfgang Martin, Wolfgang Martin Team, Annecy, France
  • Prof. Dr. Marco C. Meier, Universität Augsburg
  • Prof. Dr. Bodo Rieger, Universität Osnabrück
  • Prof. Dr. Andreas Seufert, Fachhochschule Ludwigshafen am Rhein