2. Workshop (13./14. Okt. 1994, TU-Berlin)

Zielsetzung

Nachdem der erste Workshop sich allgemeinen Arbeitsthemen des Bereichs MSS gewidmet hat, wird am 13.10./14.10.1994 in Berlin der Workshop thematisch fokussiert. Das Leitthema "Teamorientierung der Managementunterstützung" wird aus den drei Blickwinkeln Mensch, Aufgabe und Technik durch eingeladene Experten in Einführungsvorträgen beleuchtet. Im Anschluß daran werden parallele Arbeitsgruppen konkurrierende Konzepte und Konsequenzen für die zukünftigen Arbeiten dieses Fachgruppen-Schwerpunkts erarbeiten und in einer abschließenden Podiumsveranstaltung zur Diskussion stellen.

Der Managementprozeß einer Unternehmung soll hierbei als marktorientiertes Handeln der Führungskräfte verstanden werden. Bei komplexen Geschäftsaktivitäten müssen interdisziplinär und in kurzer Zeit häufig unternehmenskritische Fragestellungen beantwortet werden. Die Interaktion zwischen Führungskräften einzelner Fachbereiche ist dabei von besonderer Wichtigkeit, um das individuelle Handeln auf die gemeinsam zu verfolgenden Unternehmensziele abzustimmen. Diese gemeinschaftliche Zielverfolgung der Unternehmensführung gilt es, durch eine methodisch-wissenschaftliche Vorgehensweise sowohl technisch als auch arbeitswissenschaftlich zu unterstützen. Darüber hinaus müssen auch für den Führungsbereich einer Unternehmung neue bzw. angepaßte Arbeits- und/oder Organisationsformen entwickelt werden.

In dem Workshop sollen die Erkenntnisse aus den Blickwinkeln verschiedener Disziplinen zum Leitthema aufgearbeitet werden, um der Fragestellung "Teamorientierung der Managementunterstützung - Risiken und Chancen" näher zu kommen; d. h. Fragen wie

  • Mit welchen technologischen Konzepten zur Unterstützung kooperativer Arbeitsprozesse im Management gibt es Erfahrungen - was sind Defizite heutiger MSS und wo geht es hin?
  • Welche Schwierigkeiten zwischen Führungskräften in kooperativen Arbeitsprozessen hinsichtlich sozialer und fachlicher Kompetenzen können auftreten und wie kann diesbezüglich gegenwirkt werden?
  • Erfahrungen aus der Unternehmenspraxis bezüglich der Kooperation bei Managementaufgaben?

sollen thematisiert werden und einer breiten Diskussion zugeführt werden.

Organisation

Aufgrund der Zielsetzung und Organisationsform des Workshops, in einzelnen Arbeitsgruppen Dokumente zur Workshop-Thematik zu erarbeiten, war das Einsenden von Thesenpapieren wünschenswert. Die Thesen sollten sich an dem Interesse der/des einzelnen bezüglich der Schwerpunktthematik des Workshops "Teamorientierung der Managementunterstützung" bzw. an den oben aufgeführten unterschiedlichen Blickwinkel orientieren. Die Thesenpapiere dienen zur Vorbereitung der Einteilung in Arbeitsgruppen, die am Freitag ihre Arbeit aufnehmen werden.

Ziel der Diskussion in den Arbeitsgruppen ist es, das mit den Vorträgen umrissene Gebiete zu strukturieren und daraus Themenstellungen für die Forschung und vielleicht auch Empfehlungen für die Praxis abzuleiten sowie in Arbeitsthesen zu fixieren.

Programm

Donnerstag, den 13.10.1994

Ort:

Technische Universität Berlin, Ernst Reuter Haus, Straße des 17. Juni 112, D-10623 Berlin, Raum ER-A

13:00 Uhr

Sitzung Leitungsgremium

15:00 Uhr

Begrüßung durch Prof. Dr. Wolfgang Uhr, TU Dresden; offizieller Workshop-Beginn

15:15 Uhr

"Teamorientierung von MSS - technologische Aspekte" Dr. Rolf A. Müller, Daimler Benz Informationstechnik - Forschungsgruppe Assistenzsysteme, Berlin

16:00 Uhr

"Teamorientierung von MSS - arbeitswissenschaftliche Aspekte" Dr. habil. Rainer Oesterreich, Institut für Humanwissenschaft in Arbeit und Ausbildung; TU Berlin

16:45 Uhr

Pause

17:15 Uhr

"Teamorientierung von MSS - der Praxisalltag" Erich P. Breitschwerdt, Breitschwerdt und Partner Unternehmensberatung, Düsseldorf

18:00 Uhr

Diskussion - Einteilung der Arbeitsgruppen - weiterer Verlauf - Belegung der Quartiere

ab 19:00 Uhr

Abendessen - Diskussion

Freitag, den 14.10.1994

Ort:

Technische Universität Berlin, Franklinstraße 28/29, D-10587 Berlin, Raum FR-Gebäude - nähere Angaben am Donnerstag

09:00 Uhr

Treffen der Arbeitsgruppen

11:00 Uhr

Pause

11:30 Uhr

Präsentation und Zusammenfassung der Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen, Moderation durch Prof. Dr. Hermann Krallmann, TU Berlin

13:30 Uhr

Brötchen und Kaffee

14:00 Uhr

Fachgruppensitzung

Weitere Informationen

Bitte wenden Sie sich an Dr. Michael Müller-Wünsch oder Dipl.-Inform. Ansgar Woltering, TU-Berlin.